NATURHEILKUNDE aktuell

Für Heilpraktiker als Teil des Gesundheitssystems in Deutschland gelten die gleichen Bestimmungen (z. B. im Bereich der Hygiene) wie für alle anderen Akteure des Gesundheitssystems. Grundsätzlich kann jeder Praxisinhaber/jede Praxisinhaberin derzeit selbst entscheiden, ob die Praxis geöffnet wird oder nicht bzw. ob der Praxisbetrieb reduziert wird oder wie gewohnt weiter gearbeitet wird. Patienten mit Erkältungserkrankungen, oder solchen, die in Risikogebieten waren, sollte geraten werden, vorsichtshalber nicht in die Praxis zu kommen, sondern sich telefonisch beraten zu lassen.

Wegen der Ansteckungsgefahr durch das Corona-Virus verzichten viele Therapeuten und Coaches (gezwungenermaßen) auf psychologische Behandlungen in der Praxis und weichen auf Telefon- oder Videositzungen aus. An sich keine schlechte Sache und in gewisser Weise bergen diese Medien sogar neue Chancen. Als Student habe ich 8 Jahre ehrenamtlich regelmäßig in einer Telefonseelsorgestelle mitgearbeitet und war (als auditiver Typ) damals oft schon erstaunt darüber, wieviel Atmosphäre, Zwischentöne und „Ungesagtes“ man über diesen eingeschränkten Übertragungsweg doch mitbekommen kann. 

Gemeines Süßholz, Kahlfruchtiges Süßholz, Spanisches Süßholz, Deutsches Süßholz, Lakritze, Lakritzwurzel, Russisches Süßholz, Kahles Süßholz, Süßwurz, Lakritzeholz, Lakritzpflanze

Echtes Süßholz (Glycyrrhiza glabra) gehört Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Bekannt ist es durch die aus der Wurzel gewonnene Lakritze. Die frostempfindliche Pflanze bevorzugt volle Sonne sowie tiefe, humusreiche, durchlässige Erde. Sie wächst vorrangig an eher trockenen Stellen, in trockenen Gebüschen und auf Sand- und Lehmböden. Der deutsche Name Lakritze und der Gattungsname gehen auf das lateinische glycyrrhiza zurück, das vom griechischen glykyrrhíza (γλυκύς = glykys „süß“ und ῥίζα = rhiza „Wurzel“) stammt.

Terminalia chebula RETZ
Pflanze: Chebulische Myrobalane, grosser Myrobalanenbaum
Früchte: Terminalia, Haritaki (Sanskrit = heilige Frucht von Shiva), in Tibet: Arura, auch Frucht des langen Lebens genannt.
Familie: Flügelsamengewächse (Combretaceae)

Cichurien, Feldwegwarte, Verfluchte Jungfer, Krebskraut, Schweinbrust, Sommerwend, Sonnenkraut, Sonnenwedel, Vogelleuchte, Warzkraut, Wasserwart, Blaue Distel, wilder Endifi, Hartmann, Hasenmilch, rauher Heinrich, Hundsläufte, Irenhart, Kaffeekraut, Sonnendraht, Sonnenwirbel, Arme-Sünder-Blume, Wegleuchte, Zichori, Zigeunerblume

Die Gemeine oder Gewöhnliche Wegwarte, auch Zichorie (von lateinisch cichorea) genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Sie wächst in Mitteleuropa häufig an Wegrändern. Kulturformen sind Chicorée, Zuckerhut (Fleischkraut), Radicchio, Schnittzichorie und Wurzelzichorie.

Nach Angaben des Bundes Deutscher Heilpraktiker (BDH) e.V. arbeiten bundesweit gegenwärtig bereits rund 47.000 Heilpraktiker in Voll- oder Teilzeitpraxen. Wie lassen sich da noch neue Kunden gewinnen?

Interview mit Robert Zellerer, Continentale, über das Versorgungswerk für Heilpraktiker.

Lieber Herr Zellerer, Sie haben mit der Continentale ein „Versorgungswerk“ für Heilpraktiker auf die Beine gestellt. Was hat es damit auf sich?

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen nutzerfreundlichen Service zu bieten sowie Nutzerverhalten in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, unsere Seite zu nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Analysemaßnahmen zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK