Neurolinguistisches Programmieren

(0 Bewertungen, durchschnittlich 0 von 5)
Neurolinguistisches Programmieren

Neurolinguistisches Programmieren ist eine Kombination effektiver Kommunikations- u. Veränderungstechniken. Dabei wird wertfrei die Tatsache gewürdigt, dass sich jeder seine Wirklichkeit aufgrund der persönlichen Erfahrungen und den daraus resultierenden Erwartungshaltungen selbst kreiert. Ereignisse in der Außenwelt werden nicht objektiv wahrgenommen, sondern gemäß der eigenen Individualität gefiltert und passend geformt und zurechtgerückt, damit sie in das Bild, das man sich innerlich von der Welt gemalt hat, eingefügt werden können. Dadurch stehen die Wahrnehmung der Außenwelt wie auch die Reaktion darauf nicht unbedingt im Verhältnis zur Realität. NLP hilft auf unterschiedliche Weise aus diesem Käfig der unbewusst selbst geschaffenen und immer wieder auf die gleiche Weise konstruierten Welt heraus. Problematische Lebensmuster werden als Basis genommen um die dahinter stehenden Ziele aufzudecken, innere Kraftquellen zum Fließen zu bringen und sie konsequent in Verbindung mit dem Trainieren neuer Verhaltensweisen für zukünftiges erfolgreiches Handeln einzusetzen. Die Interventionstechniken sind so effektiv, dass sie verblüffende Ergebnisse in sehr kurzer Zeit hervorbringen. Die so erzielte Veränderung ist dauerhaft, da sie in Zusammenarbeit mit dem Unterbewusstsein entsteht. Die klassische Anwendung dieser Methode für den Psychologen, Psychologischen Berater, Therapeuten und Heilpraktiker hat sich inzwischen auch auf die Businesswelt augedehnt (z.B. Bereiche wie Mitarbeiterführung, Verkauf, Konfliktlösungsstrategien u.a.). NLP-Techniken sind nicht nur für das Gespräch mit Klienten/innen von großem Wert, sie sind für alle Menschen in nahezu jeder kommunikativen Situation (z.B. Prüfung, Verhandlungen mit Vorgesetzen / Arbeitskollegen, Banken usw.) sehr von Nutzen.