Kinder-, Jugend- und Familienberater

(29 Bewertungen, durchschnittlich 3.52 von 5)
Kinder-, Jugend- und Familienberater/in
Die Ausbildung zum/r Kinder-, Jugend- und Familienberater/in bereitet Sie kompetent auf die vielfältigen Herausforderungen vor, die im Rahmen dieser spannenden und abwechslungsreichen Beratungspraxis an Sie gestellt werden. Sie lernen in Theorie und Praxis die wesentlichen Elemente der Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie kennen. Im Verlauf der Ausbildung entwickeln Sie das Wissen und die Fähigkeit, das Erleben und Verhalten von Kindern und Jugendlichen zu verstehen, spezifische Auffälligkeiten zu erkennen, um im anschließenden Beratungsprozess positive Veränderungen mit Ihren jungen Klienten in Gang zu setzen und gemeinsam Lösungen herbeizuführen. Sie erfassen in der Beratungsarbeit mit Familien schnell und sicher deren Strukturen und Dynamik und sind in der Lage, durch zielgerichtete Interventionen wirksame Impulse in Richtung Veränderung zu geben.
Die Ausbildung zum/r Kinder-, Jugend- und Familienberater/in vermittelt ihnen dazu das notwendige Wissen und Können und bereitet Sie durch praxiserfahrene Dozenten optimal auf Ihr attraktives Berufsziel vor. Sie bietet Ihnen eine besonders gute berufliche Perspektive, da dieses spezielle Beratungsangebot immer stärker sowohl von Privatpersonen wie auch öffentlichen Institutionen wie Jugend- und Erziehungsheimen nachgefragt wird.

Ausbildungsinhalte

Einführung in die Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie
* Vorstellung der einzelnen Themenblöcke
* Entwicklung der Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie
* Ziele und Aufgaben eines/r Kinder-, Jugend- und FamilienberaterIn
* Berufliche Einsatzmöglichkeiten für Kinder-, Jugend- und FamilienberaterInnen
* Planung und Durchführung der Ausbildung
* Literaturangaben und Hinweise fürs Selbststudium


Entwicklungspsychologie und -pathologie des Kindes- und Jugendalters
* 2.1 Entwicklungspsychologie des Kindesalters Biologische Grundlagen der Entwicklung
* Körperliche Entwicklung des Kindes
* Psychische Entwicklung des Kindes
* Familienentwicklung
* Persönlichkeitsentwicklung in der Kindheit
* Spiel und kindliche Entwicklung
* Schule und soziale Kompetenzentwicklung


Entwicklungspsychologie und -pathologie des Kindes- und Jugendalters
* 2.2 Entwicklungspsychopathologie des Kindesalters Risikofaktoren
* Körperliche und psychische Schädigungen im Kindesalter
* 2.2 Entwicklungspsychopathologie des Kindesalters Risikofaktoren
* Körperliche und psychische Schädigungen im Kindesalter
* 2.3 Entwicklungspsychologie des Jugendalters Körperliche und psychosexuelle Entwicklung
* Entwicklungsaufgaben
* Entwicklung der Identität
* Familie
* Paargruppe
* Sexualität
* Schule – soziale Kompetenz – Werte
* 2.4 Entwicklungsprobleme des Jugendalters Sexuelle Identität
* Gewalt, Aggression und Delinquenz
* Alkohol- und Drogenkonsum
* Schulisches Leistungsversagen/Prüfungsangst
* 2.5 Frühes Erwachsenenalter Ablösung vom Elternhaus
* Berufswahl, Ausbildung und Beruf
* Paarbeziehung und Partnerschaftsprobleme
2.6 Weiterführende Literatur der Entwicklungspsychologie

Klinische Kinder- und Jugendpsychologie und Krankheitslehre
3.1 Psychische Störungen des Kindesalters

Emotionale und Verhaltensstörungen
* Angststörungen
* Depression
* Hyperkinetische Störungen
* Aggressive Verhaltensstörungen
* Fallbeispiele aus der Praxis


Kognitive und Entwicklungsstörungen
* Umschriebene Entwicklungsstörungen
* Störungen des Sprechens und der Sprache
* Umschriebene Lese- und Rechtschreibstörungen
* Fallbeispiele aus der Praxis

Psychosomatische Störungen
* Psychosomatische Störungen bei Kindern
* Essstörungen
o Bulimie
o Anorexie
o Adipositas
* Fallbeispiele
* Störungen der Ausscheidung
o Enuresis
o Enkopresis
* Fallbeispiele
3.2 Weiterführende Literatur zur Klinischen Kinder- und Jugendpsychologie


Psychologische Beratungspraxis mit Kindern, Jugendlichen und Familien
4.1 Psychologische Beratung des Kindesalters (bis 7 Jahre)
* Psychische Entwicklung des Säuglings
* Entwicklung der Persönlichkeit, Selbstbewusstsein
* Geschwisterkonstellationen
* Kinderängste
* Entwicklung des Denkens, der Sprache und des Spielens
* Soziale Entwicklung des Kindes

4.2 Psychologische Beratung des Schulkindes
* Lesen, Schreiben und Rechnen
* Fernsehen und Computer
* Kindersorgen und Klassenkamerden
* Schulkind und Familie

4.3 Psychologische Beratung des Jugendalters
* Sexualität und typische Probleme
* Autonomie und Verantwortung
* Peerpruppe
* Jugendliche und Familie

4.4 Spezielle Psychologische Beratungsthemen
* Schulische Leistungen – Motivation – Intelligenz
* Schulische Fördermöglichkeiten
* Sexualität im Jugendalter
* Verlust der Eltern durch Trennung, Scheidung oder Tod
* Chronische Krankheiten bei Kinder und Jugendlichen und deren Bewältigung
* Substanzenmissbrauch
* Ess-Störungen
* Delinquenz und Jugendstrafrecht

4.5 Versorgungskunde
* Sozialarbeit/Jugendhilfe
* Versorgungssysteme
* Rechtliche Grundlagen

Psychologisches Training mit Kindern und Jugendlichen
* Psychologisches Training mit Kindern und Jugendlichen – eine Übersicht
* Psychologisches Training mit sozial unsicheren Kindern
* Psychologisches Training mit aggressiven Kindern
* Psychologisches Training mit aufmerksamkeitsgestörten Kindern
* Psychologisches Training zur schulischen Förderung
* Psychologisches Gruppentraining sozialer Kompetenzen
* Entspannungstraining für Kinder und Jugendliche


Erziehungsberatung/Elterntraining und Elternkursen
* Erziehungsberatung - ein Überblick
* Erziehungsberatung bei Lern-, Leistungs- und Teilleistungsstörungen
* Erziehungsberatung bei psychosomatischen Störungen
* Erziehungsberatung bei Behinderungen des Kindes oder Jugendlichen
* Erziehungsberatung bei Trennung und Scheidung der Eltern
* Erziehungsberatung bei Jugendgewalt
* Erziehungsberatung bei sexuellem Missbrauch
* Erziehungskurse – ein Konzept
* Elterntraining – Konzepte und Durchführung


Berufliche Perspektiven

* Kinder-, Jugend- und Familienberater arbeiten in Beratungsstellen (z.B. Erziehungsberatungsstellen)
* in Kinder- und Jugendheimen
* in Kinder- und Erziehungshilfezentren (z.B. SOS-Hilfezentren)
* in Schulen und Berufsbildungszentren als Schulsozialdienst
* in der ambulanten Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
* selbständig in eigener Beratungspraxis

Kinder-, Jugend- und Familienberater/innen führen für kommunale Auftraggeber Maßnahmen im Rahmen der "Hilfen zur Erziehung" nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) eigenverantwortlich durch. Dabei begleiten und beraten sie Familien, stehen Eltern in Erziehungsfragen bei und leiten Veränderungen bei Verhaltens- und Entwicklungsproblemen der Kinder und Jugendlichen ein. Kinder-, Jugend- und Familienberater/innen sind "Familienexperten" und somit kompetenter Ansprechpartner für Stadt- und Kreisjugendämter. In Kooperation mit dem Allgemeinen Sozialdienst dieser Behörde planen Kinder-, Jugend- und Familienberater/innen gemeinsam mit allen Beteiligten sogenannte "Familienhilfemaßnahmen" und führen diese mit großem Sachverstand erfolgs- und zielorientiert durch. Eine weitere spannende Perspektive stellt natürlich auch die Arbeit in einer eigenen Praxis dar.