Naturgemäße Frauenheilkunde

(2 Bewertungen, durchschnittlich 4.50 von 5)

Naturgemäße Frauenheilkunde
Die spezifischen Leiden der Frau wurden in der Naturheilpraxis lange weitgehend ausgeklammert. Seit das Verbot gynäkologischer Intervention aufgehoben ist, wird aber die Kompetenz des Heilpraktikers auch in diesem Gebiet immer wichtiger, und die sanften, natürlichen und ganzheitlichen Behandlungsmethoden der Naturheilkunde haben viele überzeugende Argumente gegenüber Pillen und Skalpell

Paracelsus bietet eine profunde sechsmonatige Wochenend-Ausbildung mit 110 Unterrichtsstunden in diesem Fachgebiet, das neben körperlichen auch die spezifischen seelischen und psychosomatischen Beschwerdebilder der Frauenheilkunde behandelt. Bei der Belegung von mindestens 90 Unterrichtsstunden aus unserer Ausbildungsreihe erhalten Sie als Heilpraktiker/in das Zertifikat "Fachtherapeut/in für natürliche Frauenheilkunde".

Ganz gleich, ob Sie nun Frau genug sein wollen, um über Ihren Körper und seine Sprache, über konventionelle wie auch natürliche Behandlungsweisen bestens informiert zu sein, oder ob Sie sich als Heilpraktiker/in durch diese Seminarreihe ein für Ihren Berufsstand neues Spezialgebiet erschließen möchten, die Paracelsus Schulen bieten Ihnen das spannende und fundierte Fachwissen dazu an.

Zielgruppe der Ausbildung
Ganzheitlich arbeitende Frauenärzte/-ärztinnen, HeilpraktikerInnen, HeilpraktikeranwärterInnen, Ausbildungsblock 1 zusätzlich: PsychologInnen, Psychologische BeraterInnen; alle Frauen, die ihre weibliche Seele erkunden, heilen und stärken wollen und als mündige Patientinnen durch ein selbstbestimmtes Leben gehen möchten.