Wellness- und Naturkosmetiker

(0 Bewertungen, durchschnittlich 0 von 5)
Wellness- und Naturkosmetikerin
Natürliche Schönheit - der Traum jeder Frau und zunehmend auch in der Männerwelt gefragt. Der Wunsch nach einer nährenden und belebenden Pflege von Haut und Körper, ohne sein System mit schädigenden Fremdstoffen zu belasten, wächst in unserer Gesellschaft immer mehr. Daher werden Sie neben der klassischen Kosmetologie in die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der effektivsten natürlichen Wirkstoffe und Verfahren in der Kosmetik eingeführt:

Sie lernen u.a. die Geheimnisse der Schönheit aus dem indischen Ayurveda, aus der chinesischen Lehre der 5 Elemente und der Gesichtsmeridianbehandlung, der hawaiianischen Tempelmassage, der Aromakosmetik, der indianischen Hot Stone Massage kennen, ergänzt durch die europäischen Errungenschaften zur Entgiftung, Glättung und Regeneration der Haut wie die kosmetische Lymphdrainage und die klassische Ganzkörpermassage, die Sie beliebig mit ätherischen oder Edelsteinölen, individuell auf Ihre Kunden abgestimmt, verfeinern können.

Natürlich gehört auch das Spiel mit den Farben (Ausgleich durch Farblichttherapie, aber auch Farbberatung und Profi-Make-up) in jedes Wellness- und Naturkosmetikstudio. Grundwissen in einer zeitgemäßen Ernährung als Basis für wertvolle Informationen für die Kunden ist ebenso selbstverständlich wie ein Repertoire an einfachen Entspannungsmethoden und Meditationen, die leicht zu vermitteln sind und Ihren Kunden helfen werden, die hohen Anforderungen des Alltags mit mehr Gelassenheit und innerer Ruhe zu bewältigen. - Wie Sie sehen, eine reiches und sehr kompakt gestaltetes Lehrprogramm, das Sie in relativ kurzer Zeit bewältigen können, um danach als gefragte Kraft im Beauty- und Wellness-Bereich engagiert zu werden oder ein eigenes Studio eröffnen zu können.


Ausbildungsinhalte
I. Anatomie, Physiologie und Pathologie der Haut und der Hautanhangsgebilde
* Aufbau, Physiologie und Funktionen der Haut
* Gefäßsystem und Nervensystem der Haut
* Pigmentsystem der Haut
* Talg-, Schweiß- und Duftdrüsen
* Hautanhangsgebilde
o Haare
o Nägel
* Hauterscheinungen (Effloreszenzen)
* Primäre Effloreszenzen
o Macula (Fleck)
o Papel (Knötchen)
o Vesiculla, Bulla (Bläschen, Blase)
o Cystae (Cysten)
o Pustula (Pustel)
o Urtica (Quaddel)
o Tumor (Geschwulst)
* Sekundäre Effloreszenzen
o Squama (Schuppe)
o Crusta (Kruste)
o Erosio (Abschürfung)
o Rhagade (Schrunde)
o Ulcus (Geschwür)
o Ciatrix (Narbe)
o Keloid (Narbenhypertrophie)
* Noxen für die Haut
* Exogen
o Chemische Substanzen
o Physikalische Einwirkungen (u.a. Sonne)
o Krankheitserreger
o Pilze
o Allergene
o Parasiten
* Endogen
o Innere Organe
o Psyche
* Verhornungsstörungen
* Pigmentstörungen
* Blutgefäßerkrankungen
* Erkrankungen der Talg- und Schweißdrüsen
* Erkrankungen der Haare
* Erkrankungen der Nägel

II. Physikalisch-chemische Grundlagen der Kosmetologie
* Atome, Ionen und Moleküle
* Aggregatzustände
* Dispersionen (Emulsion, Suspension, Aerosol, Schaum), Gele
* Säuren und Basen, pH-Wert, Puffer; Säure-Basen-Reaktion
* Organische Verbindungen
o Organische Säuren und Basen, Seifen, Alkohole, Ester
* Grundausrüstung an Apparaten im Kosmetikstudio


III. Roh- und Wirkstoffe in der Kosmetologie
* Wasser - Aufbau, Funktion, Einsatz in der Kosmetik
* Alkohole und alkoholische Mischungen
* Lipidverbindungen
o Pflanzliche Öle (Mandelöl, Makadamia-Öl, Fruchtkernöle, Erdnussöl, Sojaöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl, Sesamöl, Rizinusöl, Hanföl, Palmkernöl, Nachtkerzenöl)
o Butter-Arten (Kakaobutter, Sheabutter, Koprabutter)
o Tierische Öle (Nerzöl, Haifischöl, Meeresschildkrötenöl)
o Wachse (Bienenwachs, Carnaubawachs, Candelillawachs, Jojobaöl, (Walrat))
o Phospholipide (Lezithine)
* Kohlenhydratverbindungen
o Polysaccharide (Gummi, Pektin, Aloe vera, Karob)
o Hyaluronsäure
* Stickstoffhaltige Verbindungen (Aminosäuren, Kollagen, Elastin, Keratin)
* Kohlenwasserstoffe (mineralische Öle, Vaseline, Paraffine; Squalen)
* Synthetische Stoffe (Silikone, Carbopol)
* Mineralische Verbindungen (Silicium, Silikate, Aluminiumsalze, Tonerden, Titan- und Zinkoxid)
* Extrakte pflanzlicher Herkunft (Klette, Kornblume, Ginkgo, Ginseng, Hamamelis, Rosskastanie, Malve, Neem, Papaya, Wegerich, Schachtelhalm u.a.)
* Färbemittel (mineralischer, tierischer und pflanzlicher Herkunft; synthetische Farbstoffe, Oxidationsfärbemittel)

IV. Produkte zur Schönheitspflege
* Aufbau eines kosmetischen Produktes (Bindemittel/Trägerstoff, Wirkstoff(e), Zusatzstoff(e))
* Reinigungsprodukte (Seifen, Emulsionen, Öle, Gesichtslotionen, Abschminkpräparate, Duschprodukte, Badezusätze, Shampoos, Zahnpflegemittel)
* Deodorantien, Antitranspirantien
* Peelings (mechanisch, chemisch)
* Produkte für Schälkuren
* Pflegecremes (allgemeiner Aufbau, Produkte für die verschiedenen Hauttypen; Anti-Aging-Produkte, Sonnenpflegemittel, Haarpflegemittel)
* Masken
* Produkte der dekorativen Kosmetik
o Abdeckpräparate
o Fond de Teint/Make-up
o Puder
o Augenschminke
o Rouge
o Lippenstift
o Nagellack
* Färbe- und Entfärbemittel
* Pigmentierungs- und Depigmentierungsmittel
* Dt. Kosmetikverordnung (Deklaration)


V. Aufbau und Übung einer klassischen Gesichtsbehandlung
* Hautdiagnose
* Reinigung
* Korrektur der Augenbrauen
* Gesichtsdampf
* Entfernung der Hautunreinheiten
* Klassische Gesichtsmassage
* Maske


VI. Epilation - Maniküre - Pediküre - Männerkosmetik
Epilation: Mechanisch (Pinzette, Wachs) mit Praxisübungen Information über chemische und elektrische Epilation
Maniküre: Nagelpflege, Handmassage, Nagellack
Pediküre: Fußnagelpflege, Fußmassage, Fußnagellack
Männerkosmetik: Trocken- und Nassrasur; After-shave-Produkte; Peeling, Masken, Pflegecremes

VII. Profi-Maquillage
* Grundprinzipien (Wirkung von hell/dunkel, glänzend/matt; Aufbau des Schminkvorgangs - Abdecken, Vormodellieren des Gesichts, Fond de Teint; Augen-Make-up, Rouge, Lippen)
* Augenformen und entsprechendes Make-up
* Gesichtsformen und entsprechendes Modellieren mit Abdunkeln und Rouge
* Lippenformen und entsprechendes Make-up (Lippenkonturenkorrektur, hell/dunkel; matt/glänzend; Gloss)


VIII. Farbberatung/Farblichtbehandlung
* Psychologie der Farben
* Farblichtbehandlung
* Farbberatung


IX. Chinesische Kosmetik
* Hautpflege nach den 5 Elementen
* Gesichtsmeridianbehandlung


X. Aromakosmetik
* Anatomie und Physiologie des Geruchssinns
* Trägeröle
* Wesentliche ätherische Öle in der Aromakosmetik/(Natur-)Parfumerie Basilikum, Benzoe, Bergamotte, Geranie, Jasmin, Kamille, Lavendel, Lemongrass, Melisse, Muskatellersalbei, Myrrhe, Neroli, Niaouli, Orange, Patschuli,Petetgrain, Pfefferminze, Rose, Rosenholz, Rosmarin, Salbei, Sandelholz, Teebaum, Thymian, Vetiver, Wacholder, Weihrauch, Ylang Ylang, Zeder, Zitrone, Zypresse Kontraindikationen (Hypertonie, Schwangerschaft, Kleinkinder, Epilepsie, Hautempfindlichkeit)
* Aufbau eines Parfums
* Rezepte für Naturparfums
* Schönheits-, Entspannungs- und Vitalisierungsbäder
* Aufbau einer Aroma-Ganzkörpermassage


XI. Haut und Ernährung
* Säure-Basen-Haushalt
* Grundbausteine der Nahrung
* Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und ihre Wirkung insbes. auf Haut, Haare und Nägel
* Nahrungsergänzungsmittel

XII. Ayurvedische Schönheitsbehandlungen
* Grundwissen im Ayurveda (3-Dosha-Lehre, Basiskenntnisse in der ayurvedischen Ernährung)
* Hautdiagnose und Hauttypen im Ayurveda
* Ätherische Öle, Masken, Ernährungstipps für die 3 Doshas
* Mukaghyanga (Gesichtsmassage)
* Zitronen-Kokos-Tupfmassage
* Padabhyanga (Fußmassage)

XIII. Kosmetische Körperbehandlungen
* Salzwickel (Körperwickel mit basischen Salz, Ägyptos-Vitalwickel)
* Algenwickel
* Teilpackungen Arm/Bein
* Cellulite-Spezialbehandlungen (Mischungen mit äther. Ölen, bodywrapping)

XIV. Hawaiianische Massage
* HUNA-Philosophie
* Grundstriche
* Massage Vorder- und Rückseite
* Gelenkmobilisierung
* Atemtechnik
* HULA-Grundbewegungen


XV. Edelsteine in der Kosmetik
* Energie und Einsatz der wichtigsten Steine
* Auflage der Steine
* Chakrenarbeit mit Steinen
* Wdh. Klassische Gesichts- und Ganzkörpermassage mit Edelsteinölen
* Hotstone-Massage
* Spezielle Steinmassage mit ätherischen Ölen, heißen Basalt- und gekühlten Mamorsteinein zur Chakra-Reinigung- und -Belebung, Durchblutungsanregung, Energetisierung und Vitalisierung.


XVI. Entspannungsmethoden
* Progressive Muskelentspannung
* Einfache Meditationen
* Geleitete Phantasiereisen


XVII. Buchhaltung und Marketing
* Grundwissen Buchhaltung für das Kosmetikstudio
* Marketing


XVIII. Verkaufstraining und Abschlussprüfung
Zur Unterstützung Ihrer Tätigkeit als Wellness- und Naturkosmetikerin empfehlen wir das Absolvieren eines Reiki 1-Kurses, um so Ihre Energiekanäle zu öffnen und noch besser mit "göttlichen Händen" Ihre Klienten behandeln und verwöhnen zu können.