Ayurveda Ernährungs- und Gesundheitsberater/in

(3 Bewertungen, durchschnittlich 4.33 von 5)

Ayurveda Ernährungs- Gesundheitsberater/in
Mit Hilfe der fundierten Ausbildung zum Ayurveda Ernährungs- und Gesundheitsberater mit Zertifikat können Sie sich in Zeiten der ständig steigenden Nachfrage nach gesundheitsfördernden und tiefenentspannenden Wellnessmassagen wie auch nach einer ganzheitlichen Ernährungsweise, die auch schmeckt, in den verschiedensten Einrichtungen der Gesundheitsprophylaxe, in Kurzentren, Beautyfarmen oder in eigener Praxis erfolgreich betätigen.


Leben im Einklang mit der Natur des eigenen Wesens, im Rhythmus mit der ayurvedischen Ernährungs- und Gesundheitslehre ist nicht nur verlässliche Basis für ein gesundes, langes Leben.

Es verleiht auch das sichere Gefühl der inneren Ruhe und Zufriedenheit, der Gewissheit, mit sich und der Welt im Reinen zu sein.

 

Die ayurvedische Konstitution

 

  • Was ist Ayurveda?
  • Geschichte des Ayurveda
  • Einführung in die Philosophie
  • Prakriti: Die drei Konstitutionen (Doshas)
  • Fragebogen zur Ermittlung der persönlichen Konstitution

 

Die ayurvedische Ernährungslehre

 

  • Anatomie und Physiologie (Dhatus-Körpergewebe; Shrotas (Körperkanäle)
    Agni (Verdauungsfeuer, Stoffwechsel), Mala (Ausscheidungen) und
    Ama (Ablagerungen)
  • Geschmacksrichtungen und ihre Eigenschaften und Wirkungen
  • Ernährungsempfehlungen für die drei Doshas
  • Ernährungsempfehlungen für Mischtypen
  • Eigenschaften und Wirkweise der Nahrungsmittel und Gewürze auf die
    körperliche, geistige und seelische Ebene

 

Ernährung im Einklang mit der Natur

 

  • Praktische Tips zur Zubereitung einer ayurvedischen Mahlzeit
  • Nahrungsmenge
  • Reihenfolge der Gerichte
  • Herkunft der Nahrungsmittel
  • Einbeziehen der Tages- und Jahreszeiten und des Alters in die Ernährungsberatung
  • Aufstellung individueller Ernährungspläne (Übungen der Teilnehmer miteinander)

 

Grundlagen der ayurvedischen Gesundheitslehre

 

  • Definition von Gesundheit im Ayurveda
  • Lebensweise und ihr Einfluß auf die drei Doshas
  • Möglichkeiten des Ausgleichs und der Regulation (Tagesablauf, Schlaf, Jahreszeiten, konstitutionsgerechte Betätigungen in Beruf und Freizeit)
  • Erarbeiten einer individuell abgestimmten Gesundsheitsberatung (Übungen der Teilnehmer untereinander)

 

Abhyanga und Shirodhara

 

  • Ayurveda-Ganzkörperölmassage
  • Stirnguß

 

Yoga, Chakrenarbeit und Meditation

 

  • Die 8 Pfade des Yoga
  • Die Welt der Chakren (Aktivierung, Reinigung und Harmonisierung der Energiezentren durch entsprechende Yoga-Körperübungen und Farbvisualisierungen)
  • Kraft durch Stille - Meditation