Phytotherapie - Medizin der Erde

(0 Bewertungen, durchschnittlich 0 von 5)
Phytotherapie - Medizin der Erde
Die Phytotherapie gehört zu den großen und altbewährten Säulen der Naturheilkunde, bei der mit den wirksamen Bestandteilen aus Pflanzen, Pflanzenteilen oder den Zubereitungen daraus (z.B. Extrakte, Pulver und Tinkturen) gearbeitet wird. Wir haben das große Glück in einem Zeitalter zu leben, in dem jahrhundertealte, phytotherapeutische Anwendungen und neue Forschungsarbeiten zu einer fruchtbaren Synthese verschmolzen werden können.

So spielt die Pflanze als lebendiges, vielschichtiges Wesen auf der einen und die analytischen, wissenschaftlichen Prozesse auf der anderen Seite eine gleich große Rolle. Die Pflanzenheilkunde steht jedermann offen und hat aufgrund ihrer vielfältigen, über lange Zeiten erprobten und erwiesenen Einsatzmöglichkeiten einen festen Platz in der Naturheilmedizin. Ihre Anwendungsgebiete erstrecken sich von der innerlichen und äußerlichen Behandlung des Körpers bis hin zur Beeinflussung der seelischen Befindlichkeit.

Sie sollte in ihren verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten (Tees, Salben, Wickel, Bäder, Tabletten, ätherische Öle usw.) in keiner Naturheilpraxis und Hausapotheke fehlen.