PSYCHOLOGIE aktuell

(0 Bewertungen, durchschnittlich 0 von 5)

Partnerschaftspsychologie 10.Ich bin o.k.

ich-bin-ok-partnerschaftspsychologie

 

10 Wege zu einer glücklichen Partnerschaft

10. Ich bin o.k.

Sind Sie zufrieden mit sich selbst?
Fühlen Sie sich wohl?
Sind sie glücklich, so, wie Sie sind?

Wenn nein, warum nicht?
Was stört Sie?
Was gefällt Ihnen nicht?

Der Mensch tendiert dazu, immer unzufrieden zu sein. Er ist nie mit dem zufrieden, was er hat. Er will immer mehr. Dies wird unssuggeriert durch die Medien, durch Stars, die wir gerne als Vorbildersehen, durch den Wandel der Zeit.

Dabei geht es uns doch gut. Wir haben alles: Handys, DVD-Player, Spielkonsolen, MP3-Player, Laptops, Autos etc. Wir leiden nicht an Hunger, Krieg oder Armut. Doch der Mensch ist habgierig und undankbar: Es gibt immer wieder neue Sachen, die er haben will. Und wenn er diese nicht bekommt, wird er unzufrieden.

Der extreme (von der Promi- und Medienwelt vorgelebte) Schönheitswahn hat mittlerweile erschreckende Folgen. Immer mehr Mädchen erkranken an Anorexia nervosaund magern bis auf unter40 kg ab. Sie hungern, erbrechen das Gegessene und treiben mehrereStunden täglich Sport, um ganz schlankzu bleiben. Sie steigern sich in einen Wahn hinein und magern aufHaut und Knochen ab, ohne die Risiken und Nebenwirkungen zusehen. Sie sind krankhaft und starr derÜberzeugung, dass ihr Verhalten normal sei. Es entstehen Körper-,Organ-, Haut- und psychische Schäden, die oft nicht mehr reparabelsind. 

Die Anzahl an Schönheits-OPs nimmt weiterhin deutlich zu. In denletzten 10 Jahren stieg die Quote um über 30% gegenüber derEinheit zuvor. Eine perfekte Nase, ein größerer Busen,Fettabsaugungen und Hautstraffungen an Bauch, Beine oder Po,Faltenunterspritzung mit Botox, ein komplett geliftetes Gesicht,alles ist möglich und wird schon zu günstigen Preisen angeboten. 

 

Haben wir das alles wirklich nötig? Müssen wir an unsherum schneiden lassen, uns freiwillig unters Messer legen? Müssenwir jedem Schönheitswahn folgen, der uns vorgelebt oder suggeriertwird?

NEIN, wenn wir stark genug und mit uns zufrieden sind, so, wiewir sind.

 

Die Grundeinstellung und die Überzeugung ‘Ich bin o.k.’ ist außerordentlichwichtig für das Befinden jedes Menschen. Zufrieden seinheißt glücklich sein. Natürlich gibt es immer etwas, was besser seinkönnte, aber bekanntlich ist niemand perfekt und sollte dies auch nicht versuchen.

Jeder Mensch sieht anders aus. Der eine ist größer, der andere kleiner, der eine schlanker, der andere massiver. Viel hängt von unserer Genetik ab, von dem, was unsere Eltern und deren Vorfahren an uns weitergegeben haben.

Auch die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle. Der Mensch ist, was er isst.

 

Schauen Sie in den Spiegel und betrachten Sie sich, Ihr Gesicht, Ihre Augen,Ihren Mund, Ihren Körper. Was gefällt Ihnen, womit sind Sie zufrieden, worauf sind Sie stolz, und was gefällt Ihnennicht so gut, was würden Sie gerne verändern?

 

Werden Sie sich bewusst, dass da einiges ist, mit dem Sie wirklich zufrieden sein können und es ach sind. Das tut gut, oder? Sagen Sie sich zwischendurch immerwieder mal, dass Sie z.B. schöne Augen haben, tolle Beine, einenknackigen Po o.Ä.

Diese positiven Denkansätze verankern sich in Ihrem Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein ist sehr stark. Esarbeitet im Hintergrund und kann Sie unterstützen oder blockieren.

Und die Sachen, die Ihnen nicht so gut gefallen, überlegen Sie, wie Sie diese verändern können. Fitnesstraining ist für jedermann geeignet und empfehlenswert. Durch richtiges Training können wir unseren Körper formen, Fettpolster zum verschwinden bringen, Muskeln aufbauen, eine bessere Kondition und eine gute Allgemein-Fitness erlangen.

Schwimmen ist ein Allzweckmittel zum Wohle des Körpers. Sportarten wie Joggen, Badminton, Squash, Tennis, Tischtennis, Fußball, Volleyball u.v.m. tun uns und unserem Körper gut, wir müssen nur herausfinden, welche uns am meisten Spaß macht.

Gute und richtige Ernährung kann Wunder bewirken. Fast alle Menschen ernähren sich zu ungesund.Zu viel Zucker, Fett,Alkohol und Nikotin, zu wenig Obst, Gemüse, Ballaststoffe, Wasser und frische Säfte.

BIO-Produkte sind allemal besser als die normalen. Mittlerweile gibt es viele BIO-Discounter,wo BIO-Produkte kaum teurer sind als die Supermarkt-Standardware.

 

Gesundheitstrainer können Ihnen auf Ihrem Weg zu einer guten ausgewogenen Ernährung helfen. Sie erstellen Ihnen einen individuellen Gesundheits- und Ernährungsplan, der perfekt zu Ihnen passt. Körperliche Problemzonen sind in den Griff zu bekommen, man muss nur etwas dafür tun.

Versuchen Sie grundsätzlich, mit dem zufrieden zu sein, was Sie haben. Wenn Sie bspw. 3.000 Euro brutto im Monat verdienen und auf den neidisch sind, der 6.000 verdient, machen Sie sich unglücklich. Seien Sie mit dem zufrieden, was Sie haben und wer Sie sind. Beneiden Sie niemanden. Es hat seinen Sinn, dass Sie so sind, wie Sie sind. Je zufriedener Sie mit sich sind, desto positiver werden Sie auch von Mitmenschen wahrgenommen und behandelt.

Merke: Wer zufrieden mit sich ist, zieht automatisch Erfolg an.

 

Viele von uns wurden von den Eltern sehr streng erzogen, beschimpft, beleidigt, angebrüllt und bestraft. So entstehen Minderwertigkeitsgefühle, die sich in uns festsetzen. Je öfter wir Sätze wie z.B. „Du kannst das nicht, du bist zu blöd dazu“ zu hören bekommen, desto stärker werden unsere Minderwertigkeitsgefühle. Diese äußern sich später (im Erwachsenenalter) in verschiedenen Neurosen wieder.

Tief verankerte Minderwertigkeitsgefühle sind ganz schwierig wieder aufzulösen, die meisten Menschen schaffen es ihr ganzes Leben lang nicht, sich von ihnen zu befreien. Oftmals ist hier psychotherapeutische Hilfe von enormer Wichtigkeit für den Betreffenden, um sich frei machen zu können von alten Denkmustern und Negativprogrammen.

Positiv denken bedeutet, das Glas halb voll statt halb leer zu sehen.

Positiv denken bedeutet, für das dankbar zu sein, was wir haben, nicht dem hinterher zu trauern, was wir nicht haben.

Positiv denken bedeutet, positiv in die Zukunft zu schauen und sicher zu sein, dass es uns immer gut gehen wird.

Positiv denken bedeutet, unserem einzigartigen Lebensplan zu vertrauen und ihm keine Steine in den Weg zu legen.

Sie haben die Fähigkeit, Ihr Leben selbst zu gestalten, Sie sind stark genug, Sie können das! Das Leben steht Ihnen offen, denken Sie positiv und machen Sie etwas draus!

 

abbas-schirmohammadi

 

HP PSY Abbas Schirmohammadi
Personality Coach & Partnerschaftsexperte

 

Buchtipp: Der ultimative „Coaching für Paare“Coaching-für-Paare-kl Ratgeber,
Shaker Media, 2007, ISBN 978-3-940459-10-7
( Erhältlich im Paracelsus Bookshop –> www.paracelsus-bookshop.de )