PSYCHOLOGIE aktuell

(0 Bewertungen, durchschnittlich 0 von 5)

Fallstudie aus der psychotherapeutischen Praxis - Schlafstörungen

Fallstudie aus der psychotherapeutischen Praxis Schlafstörungen

Patientin: Britta F., 43 Jahre
Anamnese: Britta, Mutter von zwei Kindern und Hausfrau, kommt zu mir in die Praxis und berichtet, dass sie seit Jahren an Schlafstörungen leide. Sie sieht mitgenommen, müde und erschöpft aus. Albträume machen ihr das Leben schwer, berichtet sie, und aus Angst vor diesen brauche sie oft Stunden, um einzuschlafen.

Diese Problematik belaste auch ihre Ehe, seit vier Monaten schlafen ihr Mann und sie in getrennten Betten und Zimmern. Sie leide an Minderwertigkeitsgefühlen und Freudlosigkeit, wisse einfach nicht mehr weiter, fühle sich leer und ständig angespannt.

Therapie: Nach einigen Sitzungen Gesprächspsychotherapie, in denen wir über ihre Ängste sprechen und diese auflösen können, geht es ihr schon mental deutlich besser. Nun kommt das autogene Training (AT) ins Spiel. Diese wundervolle Entspannungsmethode ist hervorragend geeignet zur Bekämpfung von Schlafstörungen. Britta spricht auf die AT Übungen sehr gut an. Bereits nach der ersten Sitzung fühlt sie sich „gut erholt“.
Bei der zweiten Sitzung intensivieren wir das AT und Britta genießt den Zustand wundervoller Ruhe und Entspannung sehr. Ich empfehle ihr, täglich AT vor dem Schlafen anzuwenden.

Beim nächsten Termin eine Woche später berichtet Britta, dass sie die Tage gut einschlafen und vier Mal sogar durchschlafen konnte. Wir intensivieren das AT noch mit der speziellen Zusatzformel „Ich schlafe nachts tief, fest, gut und durch“.

Verlauf: Beim nächsten Termin vier Wochen später erzählt Britta strahlend, dass sie keinen Albtraum mehr hatte und nun endlich wieder gut und durchschlafen kann. Sie habe durch AT auch wieder zur inneren Ruhe gefunden und neue Lebenslust und -kraft getankt.

Wieder einen Monat später ist Kontrolltermin: Britta ist glücklich und schläft mit ihrem Mann wieder zusammen im Ehebett. Die Beziehung zu ihm sei wieder „super“ und sie sei „ein neuer Mensch, glücklich und zufrieden“.


 

Abbas Schirmohammadi
Heilpraktiker für Psychotherapie, Entspannungstherapeut
www.abbas-schirmohammadi.de

 

CD-Tipps:

AT